The new Encyclopedia of Corporate Social Responsibility is available

Encyclopedia of CSR Springer

from the bookcover:

The role of Corporate Social Responsibility in the business world has developed from a fig leaf marketing front into an important aspect of corporate behavior over the past several years. Sustainable strategies are valued, desired and deployed more and more by relevant players in many industries all over the world. Both research and corporate practice therefore see CSR as a guiding principle for business success.

The "Encyclopedia of Corporate Social Responsibility" has been conceived to assist researchers and practitioners to align business and societal objectives. All actors in the field will find reliable and up to date definitions and explanations of the key terms of CSR in this authoritative and comprehensive reference work. Leading experts from the global CSR community have contributed to make the "Encyclopedia of Corporate Social Responsibility" the definitive resource for this field of research and practice.

Article from Thomas Walker:

The Integrative Management Approach of CSR describes a human management approach which combines systematic management with the non trivial behavior of people. It is a holistic step-by-step concept, based on stakeholder dialogues, social engagements, agile methodologies and sustainable principles.

Link to the Downloadarea from Springer

   

 


 

 

 

he Integrative Management Approach of CSR

Buchpräsentation "Standardwerk CSR" am 15.12.2011 / Berlin

am 15.12.2011 wurde im Rahmen der CSR Konferenz des deutschen Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) im Berliner Congress Center das neue Standardwerk zu CSR präsentiert:

Buchcover Standardwerk CSR

Corporate Social Responsibility: Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis

Das Standardwerk der Management-Literatur zu Corporate Social Responsibility (CSR) bietet einen breiten Überblick über das Verhältnis zwischen Unternehmen und Gesellschaft: 67 ausgewiesene Autoren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zeigen in 50 Beiträgen das ganze Spektrum verantwortungsvoller Unternehmensführung auf. Der Band verbindet Insiderwissen mit wissenschaftlicher Expertise und liefert Führungskräften innovative Ansätze, um konsistente CSR-Strategien in Unternehmen zu entwickeln und dabei gezielt Wettbewerbsvorteile zu generieren.

 In diesem Buch finden Sie zwei Artikel, welche aus unserem Institut stammen:

Wir wünschen Ihnen neue Erkenntnisse beim Lesen dieser Beiträge.


 

 

Buchpräsentation Marktwirtschaft für Menschen

am 17. Mai 2011 wurde im Penthouse der Wirtschaftskammer Salzburg das Buch "Marktwirtschaft für Menschen" präsentiert.

marktwirtschaft fr menschen buchprsentation

Personen von links: Dr. Kurt Oberholzer, Univ.-Prof. DDDr. Clemens Sedmak, Mag. Elisabeth Kapferer,
Bettina Lorentschitsch MSc MBA, Präs. Julius Schmalz, 
Dr. Andreas Exenberger

 

Zur Publikation Marktwirtschaft für Menschen / LIT Verlag:

Kann Wirtschaften ethisch sein? Kann Ethik wirtschaftlich sein? Sind Unternehmen vor, in und nach Krisenzeiten lernfähig, und ist es die Wirtschaftspolitik? Was heißt "Verantwortung", wenn es etwa um globale Finanzmärkte oder um private Geldanlagen geht? Was, wenn wir von Sozialleistungen sprechen? Und was wussten bereits Ordensgründer wie Benedikt oder Ignatius von Loyola über Führungsethik und modernes Management?

Nachhaltiges, ethisches Wirtschaften öffnet Möglichkeiten wie auch Spannungsfelder. Das Thema Corporate Social Responsibility (CSR) stellt kleine wie große Betriebe vor Herausforderungen und bietet Chancen. Wirtschaft trägt Verantwortung in vielen Facetten und auch in Zukunft.

Marktwirtschaf für MenschenDer Sammelband Marktwirtschaft für Menschen ist hervorgegangen aus der gleichnamigen Tagung, die das Zentrum für Ethik und Armutsforschung gemeinsam mit der Salzburg Ethik Initiative und der Wirtschaftskammer Salzburg im April 2010 veranstaltet hat. Die Autorinnen und Autoren stellen Fragen, diskutieren Antworten und suchen neue Wege aus den Perspektiven von Wirtschaft, Wissenschaft und Kirche.

 

 

 


Verantwortungspartner Schritt für Schritt

ein Leitfaden der Bertelsmann Stiftung, erstellt von Thomas Walker:

Der Leitfaden Schritt.für.Schritt soll engagierten Menschen aus verantwortungsbewußten Körperschaften und Unternehmen helfen, möglichst effektiv eine erfolgreiche Verantwortungspartner- Region aufzubauen. Am Beispiel der Region Salzburg, die seit 2009 ihr Netzwerk weiter ausbaut, werden detailiert und praxisnah Beispiele und Hilfestellungen gegeben, sowie Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt. Vor allem Erfahrungen aus Moderation und Organisation der Prozesse und Teilnehmer werden beleuchtet. Wagen Sie den ersten Schritt!

Leitfaden der Bertelsmann Stiftung zum Durchführen einer Verantwortungspartnermethode  Den Leitfaden finden Sie hier als Download.

Unterkategorien

Zum Seitenanfang

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk